Demenz

Der Begriff Demenz stammt aus dem Lateinischen und lässt sich mit „weg vom Geist“ bzw. „ohne Geist“ übersetzen. Durch eine demenzielle Erkrankung verschlechtert sich zunehmend die geistige Leistungsfähigkeit, das heißt Gedächtnis, Denkvermögen, Orientierung, Auffassungsgabe, Lernfähigkeit, Sprache und Urteilsvermögen im Sinne der Fähigkeit zur Entscheidung lassen nach. Demenzerkrankungen sind bisher nicht heilbar. Rund zwei Drittel der Betroffenen sind an einer Alzheimer-Demenz erkrankt. Sie ist die häufigste vorkommende Form einer demenziellen Erkrankung.

In den Betroffenen löst die Diagnose Demenz häufig die Angst aus, die Selbstständigkeit zu verlieren. Häufig unterstützen Angehörige deren Alltagsbewältigung und übernehmen die Verantwortung für die Betreuung und Pflege des Familienmitglieds. Das ist auf Dauer für viele Angehörige eine enorme psychische und körperliche Belastung. Im Pflegestützpunkt haben wir die Möglichkeit, individuelle Unterstützungsangebote und Entlastungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

Regional beraten die Fachstellen für pflegende Angehörige im Landkreis Rhön-Grabfeld zum Thema Demenz:

Fachstelle für pflegende Angehörige Diakonisches Werk Bad NeustadtFachstelle für pflegende Angehörige des Kreiscaritasverbandes Rhön-GrabfeldInformationen zur DemenzRatgeber DemenzDeutsche Alzheimer Gesellschaft e. V.

Die gerontopsychiatrische Vernetzung Main-Rhön bietet regelmäßig Auszeiten für Menschen mit Demenz und deren Angehörigen in Oberelsbach und in der Fränkischen Schweiz an. Termine und weitere Informationen erhalten Sie im Pflegestützpunkt und unter folgendem Link:

Auszeit für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen

Natur - Unvergesslich: Naturerlebnisse mit allen Sinnen genießen!

Das Quartiersmanagement der Gemeinde Sandberg bietet allen Menschen mit und ohne Demenz die Möglichkeit, krankheitsbedingte Einschränkungen in den Hintergrund treten zu lassen.

Deshalb gehen sie gemeinsam, z. B. in den Wald und lassen uns von der Natur faszinieren. Monatliche geführte Spaziergänge an jedem 1. Mittwoch im Monat von 10:00 bis 11:30 Uhr, Anmeldung erforderlich.

Ansprechpartnerin
Martina Heinrich
Telefon 0151 44282280
E-Mail natur-unvergesslich(at)sandberg-rhoen.de