Ergänzende Leistungen und Hilfen

Essen auf Rädern

Unter Essen auf Rädern versteht man die regelmäßige Lieferung fertig zubereiteter Mahlzeiten bis an die Wohnungstür oder sogar in die Wohnung des Kunden. Essen auf Rädern wird von sozialen Einrichtungen, Wohlfahrtsverbänden, Hilfsorganisationen und Privatunternehmen angeboten. Das Angebot ist vor allem auf die Bedürfnisse älterer oder hilfsbedürftiger Menschen zugeschnitten, die ihre Mahlzeiten nicht mehr selbständig zubereiten können oder wollen.

Die aktuelle Liste der uns bekannten regionalen Anbieter von Essen auf Rädern erleichtert die Suche nach einem entsprechenden Anbieter:

Hausnotruf

Unter Hausnotruf versteht man ein auf der Telefontechnik basierendes System, das es alleinstehenden alten oder behinderten Menschen erleichtert, bei einem Notfall unkompliziert, selbstständig und direkt Hilfe anzufordern. Betroffene können so länger in ihrer Wohnung leben und dennoch die Sicherheit haben, notfalls nicht auf rasche Hilfe verzichten zu müssen. Auslöser des Alarms ist üblicherweise ein tragbarer Notrufsender, kann aber etwa auch ein Sensor sein, der auf Sturz reagiert. Bei Vorliegen eines Pflegegrades übernimmt die Pflegekasse anteilig die Kosten für den Hausnotruf.

Nachbarschaftshilfe

Nachbarschaftshilfe bezeichnet eine gegenseitige, unter Nachbarn gewährte Form der Hilfe und Unterstützung, bei der zumeist auf ein Entgelt in Form einer Geldzahlung verzichtet und stattdessen Gegenleistungen in ähnlicher Form erbracht werden. Nachbarschaftshilfe ist üblicherweise ein gewohnheitsmäßiges und wenig formalisiertes Instrument sozialer Gemeinschaften zur Bewältigung von individuellen oder gemeinschaftlichen Bedürfnissen, Notlagen und Krisen.

Die aktuelle Liste der uns bekannten Anbieter von Nachbarschaftshilfen erleichtert die Suche nach einem entsprechenden Anbieter:

Hilfe zur Pflege

Die finanziellen Leistungen der gesetzlichen oder privaten Pflegeversicherung reichen nicht immer aus, um die Kosten der häuslichen Pflege zu decken. Kann der pflegebedürftige Mensch Restkosten der häuslichen Pflege aus eigenem Einkommen und Vermögen nicht aufbringen, kann ergänzend Hilfe zur Pflege beim Bezirk Unterfranken beantragt werden. Nähere Informationen finden Sie unter dem unten stehenden Link.

Der Bezirk Unterfranken bietet im Vier-Wochen-Rhythmus donnerstags von 13:30 – 16:30 Uhr Beratung zum Thema Hilfe zur Pflege im Pflegestützpunkt an. Bitte vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin!

Hilfe zur Pflege

Landespflegegeld

Der Freistaat Bayern zahlt Pflegebedürftigen ab Pflegegrad 2 mit Hauptwohnsitz in Bayern nach Antragstellung 1.000 € Landespflegegeld pro Jahr zur freien Verfügung. Weitere Informationen und das entsprechende Antragsformular finden Sie hier:

Landespflegegeld Bayern

Vorsorgevollmacht und Betreuung

Informationen zum Thema Betreuung erhalten Sie auf der Homepage des Landratsamtes unter folgendem Link:

Informationen zum Thema Betreuung

MENSCHEN MIT BEHINDERUNG

Informationen zum Thema Menschen mit Behinderung erhalten Sie auf der Homepage des Landratsamtes Rhön-Grabfeld unter folgendem Link:

Informationen zum Thema Schwerbehinderung erhalten sie auf der Seite des ZBFS (Zentrum Bayern Familie und Soziales)

DAS PFLEGEÜBUNGSZENTRUM PÜZ

Hilfe zur Selbsthilfe ist der Anspruch

Das Pflegeübungszentrum bietet Menschen in der Pflege­situation Hilfe, Unterstützung, Beratung und Anleitung. Sie können allein oder mit Ihrem Angehörigen bis zu 21Tagen in einem der beiden Appartements einziehen, hier wohnen und Pflege üben.

Durch professionelle Anleitung und umfassende Beratung wird Ihre Kompetenz gestärkt, Wege aufgezeigt und Hilfen koordiniert. Hilfe zur Selbsthilfe ist dabei das Motto. Sie erhalten von erfahrenen, kompetenten Pflege­fachkräften die nötigen Handgriffe für Ihre Pflegesituation. Durch spezielle Schulungen werden Ihnen Ängste genommen und Sie vor Überlastung geschützt.

Das PÜZ ist barrierearm gebaut. Dennoch können Hinder­nisse, etwa wie bei Ihnen zu Hause, nachgestellt werden. Sie können verschiedene Hilfsmittel ausprobieren und so erfahren, was Ihnen die nötige Unterstützung und Erleich­terung für Ihren Alltag bringt. In einem geschützten, an die Häuslichkeit angelehnten Rahmen, können Sie üben ob und wie die Pflege in Ihrer individuellen Situation umsetz­bar ist.

Pflegeübungszentrum

URLAUB FÜR PFLEGEBEDÜRFTIGE

Für den Urlaub von Pflegebedürftigen gibt es spezielle Angebote. Die untenstehenden Links geben weitere Informationen zu diesem Thema:

PflegehotelsReiseanbieterUrlaub mit DemenzUnterstützung in der Region Main-Rhön

AUSLÄNDISCHE BETREUUNGSKRÄFTE

Neben den bestehenden Angeboten von ambulanter Pflege und Heim besteht die Möglichkeit, ausländische Haushalts- und Betreuungskräfte, vornehmlich aus Osteuropa einzusetzen. Allerdings sollten Sie sich im Vorfeld darüber gezielt informieren.  

Informationen zum Thema ausländische Betreuungskräfte erhalten Sie unter anderem unter folgenden Links:

Ausländische Betreuungskräfte - wie geht das?Haushaltshilfen (PDF)